Versand- und Zahlungsbedingungen

www.aloiswild.com

(Stand 03/2019)

 

Lieferung, Lieferadresse, Gefahrenübergang, Versandkosten

(1) Der Versand ist nur innerhalb Österreichs, nach Deutschland und Italien möglich. 

(2) Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt an die vom Kunden bekanntgegebene Adresse im Inland.

(3) Sofern die Alois Wild GmbH während der Bestellung davon Kenntnis erlangt, dass der Kundenbestellung nicht nachgekommen werden kann, so wird der Kunde über diesen Umstand umgehend telefonisch (falls Telefonnummer vorhanden) oder schriftlich per E-Mail informiert (siehe auch § 3 Abs 6 dieser AGB).

(4) Die Zustellung der bestellten Produkte an die vom Kunden angegebene Adresse erfolgt durch DPD nach deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Hier können Sie die AGB´s von DPD downloaden und sich informieren: https://www.dpd.com/at/home/siteutilities/agb

(5) Die Versandbestätigung via Email enthält einen sogenannten „Tracking & Tracing-Link“, mit welchem der aktuelle Lieferstatus abgerufen werden kann.

(6) Das Risiko für Verlust oder Beschädigung der Ware, welche die Alois Wild GmbH versendet, geht erst auf den Kunden über, wenn diese an den Kunden oder einen von ihm bestimmten Dritten (der nicht der Beförderer ist), abgeliefert wird (§ 7b KschG).

(7) Die im Onlineshop angeführten Preise enthalten nicht die Kosten für die Zustellung an die bekanntgegebene Zustelladresse des Kunden. Pro Bestellung wird daher eine Versandkostenpauschale in Höhe von € 4,90 fällig.

(8) Im Falle eines „Online-Kaufs mit Selbstabholung“ oder bei einem Gesamtbestellwert (exkl. Versandkosten), der € 90 brutto übersteigt, entfallen jedoch die hier angeführten Versandkosten zur Gänze.

(9) Die Alois Wild GmbH behält sich das Recht zur Vornahme und Fakturierung von Teillieferungen vor.

(10) Sollte aus technischen oder logistischen Gründen eine Versendung in mehreren Etappen erfolgen, wird die Versandkostenpauschale nur einmal berechnet.

(11) Wird die vom Kunden bestellte Ware nach einem Zustellversuch an die vom Kunden bekanntgegebene Adresse nicht innerhalb der laut den AGB´s des Versandunternehmens DPD  https://www.dpd.com/at/home/siteutilities/agb  geltenden Abholfrist  behoben und an die Fa. Alois Wild GmbH zurückgesendet, so kann die Fa. Alois Wild GmbH aufgrund des Annahmeverzugs des Kunden vom Vertrag zurücktreten.

(12) Im Falle eines „Online-Kaufs mit Selbstabholung“ wird der Kunde per E-Mail  über die Hinterlegung benachrichtigt. Ab Erhalt dieser Benachrichtigung kann der Kunde sein Paket bei der Variante - Bezahlung vor Ort - binnen 7 Tagen und bei der Variante - bereits mit einer der Bezahlmöglichkeiten / Auswahl bezahlt – binnen 14 Tagen bei der Fa. Alois Wild GmbH abholen.  Wird die vom Kunden bestellte Ware nicht innerhalb der Frist abgeholt, so kann die Fa. Alois Wild GmbH aufgrund des Annahmeverzugs des Kunden vom Vertrag zurücktreten.

(13) Im Fall des Rücktritts der Alois Wild GmbH nach Abs 11 oder Abs 12 wird ein bereits an die Fa. Alois Wild GmbH überwiesener Kaufpreis abzüglich der Versandkosten an den Kunden zurücküberwiesen.

 Preise, Zahlungsarten, Fälligkeiten

(1) Die Verrechnung erfolgt ausschließlich in Euro (€).

(2) Alle im Onlineshop angegebenen Preise verstehen sich inklusive aller Steuern einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben. Satz und Druckfehler vorbehalten. 

(3) Das Angebot durch den Kunden erfolgt zu den am Tag der Anbotsstellung gültigen, auf der Website www.aloiswild.com/shop/ angegebenen, Preisen (außer diese sind klar als spezielles Angebot z.B. Eröffnungsangebot gekennzeichnet). Die Versandkostenpauschale (wie in § 6 beschrieben) wird gesondert zur Bestellung hinzugerechnet.

(4) Der Kunde des Alois Wild Onlineshops kann zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:

  1. Kreditkartenzahlung
  2. Vorauskasse
  3. PayPal
  4. offene Rechnung
  5. Barzahlung bei Abholung

 

 (6) Die Forderungen der Alois Wild GmbH gegen den Kunden werden mit Abschluss des Vertrags nach § 3 dieser AGB sofort fällig.

(7) Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden, ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.

Mahn- und Inkassospesen

Mahn- und Inkassospesen

Der Vertragspartner verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Der Kunde verpflichtet sich, pauschalen Mahnspesen von 40 Euro oder die tatsächlich höheren entstanden Mahnkosten sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von € 3,63 zu bezahlen. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft gelten Verzugszinsen von 9,2% über dem Basiszinssatz der OENB als vereinbart. Bei Verbrauchergeschäften gelten Verzugszinsen von 4% über dem Basiszinssatz der OENB als vereinbart

Aufrechnung

Eine Aufrechnung durch den Kunden ist, außer in den gesetzlich vorgesehenen Fällen, nur möglich, wenn die Gegenforderung im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Kunden steht, von der Alois Wild GmbH zuvor ausdrücklich anerkannt oder sie gerichtlich festgestellt wurde.

Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Somit bleibt die Ware bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises im Eigentum der Alois Wild GmbH.

 



Zahlungs- und Versandarten
Zahlungs- und Versandarten